Formulare Tiergesundheit

Datei-Ansicht:
Sortieren nach:

Versand veterinärmedizinischer Proben

Bitte unbedingt folgendes beachten:

Probenentnahme Serologie:

Für Serologieproben bitte nur folgende Probenröhrchen verwenden (im CVUA-OWL kostenlos erhältlich):

Prabenmatrix

Röhrchen

Volumen

Durchmesser

Untersuchung

EDTA-Blut

KABEVETTE (rote Kappe)

4,9 ml

13 mm

Geeignet für alle im Leistungsspektrum (Serologie) genannten Antikörpernachweise außer

·         Aviäre Influenza- ELISA

·         Rose-Bengal-Test

·         KBR (Brucellose; Ausschluss einer Yersinien-Kreuzreaktion)

Für diese Untersuchungen bitte stets Serum schicken!

Serum

KABEVETTE (graue Kappe)

4,9 ml

13 mm

Geeignet für alle im Leistungsspektrum (Serologie) genannten Antikörpernachweise

Milch (Tank- oder Einzelmilch)

präparierte Probenröhrchen zur Milchkonservierung (blaue Kappe, KABE)

10 ml

15 mm

Antikörpernachweise auf BHV1, Brucellose, Leukose

Diese Probenröhrchen sind barcodiert und mit einem Doppeletikett versehen. Die abreißbare Barcodehälfte bitte an der Perforationslinie abtrennen und im HIT-Untersuchungsantrag an der vorgesehenen Stelle aufkleben.

 

Probenversand

  • Bitte Proben grundsätzlich nie als Brief verschicken, sondern als Maxibrief bzw. Paket.
  • Maxibrief / Paket außen mit den Worten „freigestellte veterinärmedizinische Probe“ kennzeichnen, wenn es sich um eine solche handelt (siehe Link); sonst UN 3373.
  • Probenmaterial auslauf- und bruchsicher einpacken (siehe Verpackungsanweisung P 650)
  • Tierkörper unbedingt auslaufsicher verpacken, ebenso die Kühlelemente, um ein Durchweichen des Paketes zu verhindern
  • Begleitschreiben separat, am besten in Folie verpackt bzw. eingeschweißt, ganz zuoberst in das Transportbehältnis legen (nicht in die Nähe der Proben!).

Freigestellte veterinärmedizinische Probe:

= Proben, bei denen die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass sie Krankheitserreger enthalten (z.B. Biopsien)

  • Verpackung entsprechend der Verpackungsanweisung P 650 light: Primärgefäß mit Probenmaterial + aufsaugendes Material + stabile Plastikhülle + Außenverpackung (mind. 100x100 mm und ausreichend fest)
  • Kennzeichnung „Freigestellte veterinärmedizinische Probe“ außen auf der Verpackung

UN 3373, Biologischer Stoff Kategorie B / Diagnostische Proben:

  • alle Erreger aus Kategorie B und diagnostisches Probenmaterial zu Erregern der Kat. A (sofern bei den Kat. A-Erregern in der Liste der Zusatz „nur Kulturen“ steht)
  • Verpackung entsprechend der Verpackungsanweisung P 650: Primärgefäß mit dem Probenmaterial + aufsaugendes Material + stabile Plastikhülle + stabiler Umschlag oder Karton
  • Kennzeichnung dieser Proben mit der UN Nummer 3373 in einer Raute + Bezeichnung „Biologischer Stoff Kat. B“ [Das vorher verwendete Äskulapsymbol auf lila Untergrund wird nicht mehr verwendet]

Genaue Anleitung und Informationen (u.a. Verpackungsanweisung P650) unter:
www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen/zentrale/dekanat/sicherheit/bio/diagnostische_proben_versand.pdf

Anschrift

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt
Ostwestfalen-Lippe (CVUA-OWL)
- Anstalt des öffentlichen Rechts -
Westerfeldstraße 1
D-32758 Detmold

Kontakt

Fon +49 5231/911-9 (Zentrale)
Fax +49 5231/911-503 (Zentrale)
Fax +49 5231/911-641 (Pathologie)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo-Fr 07:30-15:30 Uhr
Anfahrtsbeschreibung