Zentrale Probenannahme

Mit der Bildung von Untersuchungs-Schwerpunkten und Kompetenzzentren wurde eine neue Aufgabenverteilung zwischen den fünf CVUÄ in NRW etabliert. Es wurden Kompetenzzentren geschaffen, die für das gesamte Land NRW jeweils Proben bestimmter Warengruppen aus den Bereichen Lebensmittel, Bedarfsgegenstände und Tabakerzeugnisse untersuchen, bewerten und abschließend Gutachten erstellen. Schwerpunktlabore untersuchen auch Teilbereiche der Tierkrankheitsdiagnostik landesweit. Dies geschieht auch im Auftrag für die anderen Untersuchungsanstalten in NRW.

Seit dem 01. Januar 2017 nimmt das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Ostwestfalen-Lippe gemeinsam mit den weiteren vier Untersuchungseinrichtungen in NRW:  Münsterland-Emscher-Lippe (MEL) mit Standort Münster, Rheinland (RLD) mit Standort Hürth, Rhein-Ruhr-Wupper (RRW) mit Standort Krefeld und Westfalen (WFL) mit den Standorten Arnsberg, Hagen und Hamm das neue Aufgabenkonzept wahr. So wurden Schwerpunktlabore für NRW weite Untersuchungen und Kompetenzzentren für die fachlich fundierte Begutachtungen geschaffen wurden.

Proben und Waren werden in der zentralen Probenannahme des CVUA-OWL Regierungsbezirk übergreifend entgegengenommen und auf die Fachbereiche des CVUA-OWL und auf die Schwesterämter in NRW: MEL, RLD, RRW und WFL auf der Grundlage der organisatorischen Zuordnung der Arbeitsbereiche, entsprechend der Warengruppen Zuständigkeiten, des Jahres-Probenplanes, der Schwerpunktanalytik oder konkreter Prüfaufträge verteilt.

In der Probenannahme werden Proben aller Untersuchungsbereiche entgegengenommen; außer Umweltproben und unverpackten Tierkörpern. Außerdem werden hier auch Wareneingänge wie  Paketsendungen und Lieferungen jeglicher Art für alle Fachbereiche des CVUA-OWL verteilt.

Im CVUA-OWL wird eine Vielzahl verschiedener Proben untersucht. Die Kenntnis des Probeneingangs, der Zuständigkeiten und der Probenverteilung ist elementar für eine zügige Bearbeitung und für die Erfüllung des Prüfauftrages. 

Für die Annahme von Proben gelten die Allgemeinen Geschäftsgrundlagen. Das gilt gleichermaßen für gelieferte Waren und Proben für Ringversuche/Laborvergleichsuntersuchungen.

Proben und Waren werden überbracht durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisordnungsbehörden des Regierungsbezirks Detmold (KOB), durch Logistiker, durch den regelmäßigen Kurierdienst der Untersuchungsämter in NRW, durch eigene Mitarbeiter und durch Privatpersonen wie z.B. Tierärzte und Tierbesitzer. Futtermittelproben werden vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) oder von den KOB des Regierungsbezirks Detmold in der Zentralen Probenannahme des CVUA-OWL angeliefert.

Die Probenannahme ist während der Servicezeit werktags außer samstags zwischen 7.30 und 15.30 Uhr besetzt.

Außerhalb der Öffnungszeiten besteht die Möglichkeit Proben in eine bereitstehende Kühlbox zu legen. Für diese Proben wird keine Haftung übernommen.

Telefonisch ist die Probenannahme unter der Telefonnr. 05231-911 666 erreichbar.

Anschrift

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt
Ostwestfalen-Lippe (CVUA-OWL)
- Anstalt des öffentlichen Rechts -
Westerfeldstraße 1
D-32758 Detmold

Kontakt

Fon +49 5231/911-9 (Zentrale)
Fax +49 5231/911-503 (Zentrale)
Fax +49 5231/911-641 (Pathologie)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo-Fr 07:30-15:30 Uhr
Anfahrtsbeschreibung