Für Lebensmittel für besonders empfindliche Verbrauchergruppen gelten seit 2016 in der EU spezielle Regelungen, die das Diätrecht abgelöst haben. Zu nennen ist hier insbesondere die Verordnung (EU) 609/2013.

Hierunter fallen Lebensmittel für Säuglinge bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres und für Kleinkinder bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres. Untersucht werden Milchnahrungen und hypoallergene HA-Nahrungen (Flaschennahrung) sowie Beikost. Zur Beikost gehören sowohl Getreidebreie als auch Obst- und Gemüsebreie und ganze Menüs speziell für Kleinkinder, wie auch Säfte und Kekse. Sie dienen der Ernährung bis zur Umstellung auf normale Familienkost.

Weiterhin zählen hierzu Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, die bilanzierten Diäten. Dies sind speziell formulierte Lebensmittel, die besonderen Ernährungsbedürfnissen von Patienten entsprechen, z.B.: Aufbaunahrungen, Diäten für Nierenkranke, Lebensmittel für Beschwerden bei Säuglingen und Kleinkindern.

weiterlesen...

In der VO (EU) 609/2013 geregelt sind auch Lebensmittel für eine kalorienarme Ernährung, die der Gewichtsabnahme dienen und als vollständiger Ersatz der täglichen Nahrungszufuhr bestimmt sind: Tagesrationen zur gewichtskontrollierenden Ernährung.

Diesem Untersuchungsbereich angegliedert (aber nicht unter die Regelungen der VO (EU) 609/2013 fallend) sind Lebensmittel, die als einzelner Mahlzeitersatz der Gewichtsabnahme oder –stabilisierung dienen und Lebensmittel für Sportler, die sich in ihrer Zusammensetzung oft von den üblichen Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs unterscheiden, z.B.: Eiweißdrinks und -riegel, vitaminhaltige Präparate.

Das CVUA-OWL untersucht in Nordrhein-Westfalen für die Regierungsbezirke Detmold, Arnsberg und Köln Lebensmittel für spezielle Verbrauchergruppen, für den Regierungsbezirk Köln mit Ausnahme der Lebensmittel für Säuglinge und Kleinkinder.

Anschrift

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt
Ostwestfalen-Lippe (CVUA-OWL)
- Anstalt des öffentlichen Rechts -
Westerfeldstraße 1
D-32758 Detmold

Kontakt

Fon +49 5231/911-9 (Zentrale)
Fax +49 5231/911-503 (Zentrale)
Fax +49 5231/911-641 (Pathologie)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo-Fr 07:30-15:30 Uhr
Anfahrtsbeschreibung